Die Entscheidung zu dem umstrittenen Fracking-Gesetzentwurf von Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks wurde verschoben und wird voraussichtlich erst im September auf der Tagesordnung stehen. Alle Bürgerinitiativen fordern nach wie vor ein vollständiges Frackingverbot und nicht ein Gesetz, das keinen wirksamen Schutz des Grundwassers vorsieht und weiterhin davon ausgeht, dass Fracking - Probebohrungen notwendig sind. - Eine Pressemitteilung des Bundesverbandes Bürgerinitiativen Umweltschutz finden Sie hier.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (BBU PM 01 04 2015 Fracking.pdf)Pressetext BBU 01042015[BBU PM]94 KB
Diese Datei herunterladen (2015-04, Flugblatt_Denkzettel.pdf)2015-04, Flugblatt_Denkzettel.pdf[fracking Denkzettel]149 KB