Die Entscheidung zu dem umstrittenen Fracking-Gesetzentwurf von Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks wurde verschoben und wird voraussichtlich erst im September auf der Tagesordnung stehen. Alle Bürgerinitiativen fordern nach wie vor ein vollständiges Frackingverbot und nicht ein Gesetz, das keinen wirksamen Schutz des Grundwassers vorsieht und weiterhin davon ausgeht, dass Fracking - Probebohrungen notwendig sind. - Eine Pressemitteilung des Bundesverbandes Bürgerinitiativen Umweltschutz finden Sie hier.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (BBU PM 01 04 2015 Fracking.pdf)Pressetext BBU 01042015[BBU PM]94 KB
Diese Datei herunterladen (2015-04, Flugblatt_Denkzettel.pdf)2015-04, Flugblatt_Denkzettel.pdf[fracking Denkzettel]149 KB

Ein Beweis für den Großen Einfluss von Lobbyisten?  Hans-Josef Fell, Präsident der Energy Watch Group (EWG) und Autor des EEG 2000 schreibt in einem Brief, dass 70 % der Teilnehmer in einem, im letzten Jahr von der Europäischen Kommission gegründeten, Beratungsnetzwerk finanzielle Verbindungen zur Fracking Industrie haben. - Den Brief finden Sie als Anhang.

 

 

Das Gemeinnützige Netzwerk für Umweltkranke GENUK e.V.  hat in seinem ausführlichen Offenen Brief vom 31.03.2015 an die Minister auf die mangelnde Vorsorge im Umweltschutz und im Gesundheitsschutz hingewiesen.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Offener Brief GENUK an UmwMinHendricks_Fracking_Gesetzentwurf_31.03.15.pdf)Offener Brief GENUK an UmwMinHendricks_Fracking_Gesetzentwurf_31.03.15.pdf[Offener Brief des Gemeinnützigen Gesundheitsnetzwerks GENUK]565 KB

Die FAZ schreibt am 25.11.2012, dass die Internationale Energieagentur (IEA) im Jahresbericht 2012 feststellt, die USA werde bis 2017 zum weltweit führenden Erdölproduzenten und damit die bisher führenden Länder Russland und Saudi-Arabien hinter sich lassen. 2015 würden die USA auch beim Erdgas die Weltspitze übernehmen.

Bundesgutachten

Im Namen und im Auftrag des Bundesumweltministerium und des Umweltbundesamtes untersuchte ein Gutachten die "Umweltauswirkungen von Fracking bei der Aufsuchung und Gewinnung von Erdgas aus unkonventionellen Lagerstätten – Risikobewertung, Handlungsempfehlungen und Evaluierung bestehender rechtlicher Regelungen und Verwaltungsstrukturen" , das am 6.09.2012 in Berlin von Bundesumweltminister Peter Altmaier und dem Präsidenten des Umweltbundesamtes, Jochen Flasbarth, vorgestellt wurde. Das Gutachten finden Sie hier.